Übers nicht fair sein.

Lass mich diese Situation nochmal durchgehen. Nur um es festzuhalten. Und ich sollte es vielleicht auch einfach nurvergessen. Aber im Moment kann ich nicht, weil mich etwas sehr verletzt hat.

Ich war da, habe dich angeschrieben, dir deine geliebte Musik geschickt, die ich zuvor für dich geladen hatte. Um dich aufzumuntern. Ich habe viele Gedanken an dich "verschwendet". Die Frage war, wie kann ich ihr helfen. Wie kann ich endlich damit besser fertig werden. Wie rette ich das Geschöpf das mir mehr bedeutet, als alles auf dieser Welt? Wie stelle ich meine Gefühle ab? Und dann reden wir nicht, vielleicht wars meine Traurigkeit schuld, vielleicht aber wars auch deine Nullbock einstellung. Dein Art und diese Stille, diese pampigen Antworten, haben an mir geruckelt und ehrlich gesagt, ja es tat weh. Doch du hattest mehr für mich. Ich war nicht mehr fröhlich aber trotzdem bemüht lieb zu sein. Ich muss immer daran denken was ich dir eigentlich am liebsten an den Kopf werfen würde, wenn du nicht die wärst, die du nunmal bist. Denn niemad sonst erlaube ich so mit mir umzuspringen. Einen gewissen Stolz hat doch jeder, soga ich und vor dir hab ich ihn freiwillig abgelegt. Was tust du plötzlich als ich mich versuche dir nur ein bisschen zu öffenen, flüchtest du überstürzt. Natürlich weiß ich das du nur Invisible gegangen bist. Denn alles was du tust ist mir lestiger Person aus dem Weg zu gehen. Und das ist es was ich nicht verstehe, wieso lehnst du die ab, die sich "den arsch für dich aufreißt"? Ich bin gegangen. Natürlich enttäuscht. Und dann seh ich den Eintrag bei ihr. [hi, ich vermisse dich sehr & hoffe du bist glücklich jetzt. &hearts ] Lena, mein perfekter Ersatz. Die, die du mir immer vorziehen wirst. Die du sehen willst, während du mich immer wieder versetzt. Die du liebst während du mit mir spielst. Die sich mit Sabrina trifft und dir damit Stiche versetzt, während es dir beschissen geht wegen deinen Eltern. Du vermisst sie? Du hoffst das sie glücklich ist? Ich weiß doch das es dir wehtut. Und ich sitze hier und hoffe, das es dir besser geht. ich Idiotin behandle dich, wie etwas wundervolles und zerbrechliches. Ich stelle mich schon wieder in den Hintergrund. Und das ist alles was ich dafür zu lesen bekomme. Mehr nicht. Gemieden und verletzt. Hier hat sogar meine Welt ein Ende. Mehr schaff ich nicht. Wäre ich ein Zobie, der nichts an Gefühlen hat, glaub mir ich könnte drüberhinwegsehen, aber ich bins nur Ronja. Das Mädchen dem du deine Liebe mal gestanden hat, das Mädchen ohne das du nie sein wolltest, das Mädchen das dir mehr bedeutete als alles. Die Wahrheit ist du hast mich belogen. Was du auch gesagt hast, ich glaube es dir nicht mehr. Es gibt diese Punkte da nimmt meine Kraft ein Ende. Das ist so ein Moment. Ich hab mir Mühe gegeben. Schon wieder habe ich Holly verletzt, wegen dir, wegen meiner Dummheit die ich immer wieder wegen dir an den tag bringe. Die Wahrheit ist, ich tue viel mehr als sie für dich, nach all dem was passiert ist versuche ich noch immer für dich dazu sein, stelle ich dich noch immer so verdammt hoch. Und die Wahrheit ist, du merkst es nicht, du kannst nicht damit umgehen. Und die verdammte Wahrheit ist, ich hab dich verloren. In jeder Hinsicht die man einen Menschen auf Seelische Art verlieren kann. Und das ist das schlimmste. Wie soll ich nur jemals drüber stehen können? Ich werde mir immer Sorgen um dich machen, natürlich, aber so langsam kann ich muss ich doch verstehen das es nie nur einen Funken bringen wird. Okay. Ich lasse dich laufen, lauf ins Dunkle und Tiefe. Halten kann ich dich nicht. Verlass dich doch auf sie. Vielleicht schenken sie dir ja morgen ein paar nette Worte über ein Myspacekomment. Und wenn dich das wieder aufbaut, dann ist das doch perfekt. Ich tauche ab, ich muss wieder soviel ordnen. ich weiß das, das heißt das du nicht nach mir fragen wirst, dass dus nichtmal merkst und dass du nach diesen Tagen dann wahrscheinlich auch weg sein wirst, wegen dem Umzug, aber das wird deine Entscheidung sein. Ich hab aufgegeben. Mein Herz tut weh..

Man redet nicht schlecht über tote Leute und auch nicht über tote Freundschaften. Man versucht, die Reste einzusammeln. Und man trauert und fragt sich.

21.10.07 00:11

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen